In diesem Artikel behandeln wir das bevorstehende Spiel der Gruppe C Ukraine vs Österreich. Wir stellen die aktuellen Quoten und unsere Ukraine – Österreich Tipps vor und werfen einen Blick darauf, wer von ihnen Chancen hat in die Endrunde aufzusteigen.

Ukraine – Österreich Tipp: Quoten und Prognose

Hier sind unsere Ukraine – Österreich Tipps:

Ukraine gewinnt oder Unentschieden

Die Buchmacher prognostizieren weder den Sieg der einen noch der anderen Mannschaft und die Quoten sehen in etwa gleich aus. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Spiel mit einem Unentschieden endet, da beide Mannschaften einen in etwa gleich starken Kader haben und auch ähnliche Erfolge in den letzten Spielen demonstriert haben. Schaut man sich die Form der beiden Mannschaften genauer an, so sieht die von der Ukraine besser aus und das Spiel gegen die Niederlande zeigt eindeutig, dass diese Mannschaft auch einem Favoriten die Stirn bieten kann.

Nicht beide Teams treffen

Mit insgesamt sieben erzielten Toren in den letzten fünf Spielen demonstrieren die beiden Teams etwa dieselbe Treffsicherheit und bei Weitem nicht die beste. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass bei diesem Spiel sogar keiner von beiden ein Tor erzielen wird.

Es werden 0-2 Tore fallen

Wie bereits erwähnt lässt die Treffsicherheit der beiden Mannschaften zu wünschen übrig. Daher gehen wir davon aus, dass bei diesem Spiel wenige Tore fallen werden, womöglich sogar gar keine. Daher unser Ukraine – Österreich Tipp: es werden 0-2 Tore fallen.

Übersicht von der Ukraine und Österreich

Ukraine - Österreich Tipp

Ukraine

Vorgeschichte. Der Höhepunkt des ukrainischen Fußballs scheint nun seit vielen Jahren vorbei zu sein. Die letzte Weltmeisterschaft, für die es die Ukraine geschafft hat sich zu qualifizieren, war im Jahr 2006 und in den letzten zwei Europameisterschaften kam sie nicht über die Vorrunde hinaus. Als die Ukraine beim Turnier in Frankreich als einzige Mannschaft mit Null Punkten und keinem einzigen erzielten Tor ausgeschieden war, stand ein Trainerwechsel bevor. Zum neuen Trainer wurde der ehemalige Top-Spieler der Ukraine Andrij Schewtschenko. Trotz Erwartungen hat ein sofortiger Umbruch nicht stattgefunden, was spätestens nach der verpassten WM 2018 klar wurde, eine Tendenz zur Besserung ist aber deutlich sichtbar. So schaffte es die Ukraine noch vor den letzten Partien sich für die EM 2021 zu qualifizieren.

Jetziger Stand. Bei den zwei vergangenen Spielen hat sich die ukrainische Nationalelf in der Gruppe C gar nicht schlecht geschlagen. Eine Niederlage gegen die Niederlande war wohl für die meisten vorauszusehen, letztendlich schaffte es die Ukraine doch zwei Treffer zu erzielen, während die Niederlande mit einem 2:0 führten. Der endgültige Spielstand von 3:2 zeigt, dass die ukrainische Mannschaft selbst gegen einen Favoriten Zähne zeigen kann. Nach dem 2:1 Sieg gegen Nordmazedonien erwartet sie Österreich. Beide haben jeweils 3 Punkte und eine Tordifferenz von 0. Es verspricht interessant zu werden, denn dieses Spiel wird zeigen, wer es garantiert schaffen wird in die Endrunde zu kommen und wer es dem Glück überlässt. Unser Ukraine – Österreich Tipp: Ukraine gewinnt oder Unentschieden.

Viktor Kovalenko und Yevgen Konoplynaka verletzt und werden beim Spiel gegen Österreich fehlen.

Österreich

Vorgeschichte. Die EM 2016 war die erste Europameisterschaft, für die sich Österreich qualifizieren konnte. Jedoch war bereits in der Vorrunde Schluss, obwohl man von der Nationalelf mehr erwartete. Dadurch verlor Österreich die meisten Punkte von allen EM-Teilnehmern in der FIFA-Weltrangliste und stieg um elf Plätze ab. Nach der verpassten WM 2018 stand ein Trainerwechsel bevor und Marcel Koller wurde von Franko Fado ersetzt.

Jetziger Stand. Trotz eines stotternden Starts hat es die österreichische Nationalelf doch noch geschafft sich für die EM 2021 zu qualifizieren. Man kann mit reinem Gewissen behaupten, dass Österreich Glück gehabt hat in der Gruppe C zu landen, wo man lediglich die Niederlande als einen recht „schwierigen“ Gegner betrachten kann. Nach dem 3:1 Sieg gegen Nordmazedonien und der erwarteten Niederlage gegen die Niederlande mit 2:0 kommt es drauf an die Ukraine zu schlagen und somit sich eine langerwartete Qualifikation in die Endrunde zu sichern.

Verletzte oder gesperrte Spieler hat Österreich keine.

Frühere Treffen

Bisher haben sich die beiden Teams noch nie getroffen.

Am selben Tag finden weitere Spiele statt:

FAQ

Wann und wo findet das Spiel Ukraine vs Österreich statt?

Das Spiel wird am 21. Juni in Bukarest ausgetragen.

Wie oft hat sich die Ukraine bisher für eine EM-Endrunde qualifiziert?

Noch nie, die EM 2021 ist sogar die erste EM, wo die sich Ukraine erfolgreich qualifizierte. Bei der EM 2012 waren die Ukraine und Polen Gastgeber, weshalb sie automatisch teilnahmen.

Bieten alle Buchmacher Live-Stream an?

Nein, es gibt immer noch einige Buchmacher, die nicht einmal für Geld Live-Stream im Angebot haben.

Wird Österreich trotz einer möglichen Niederlage gegen die Ukraine in die Endrunde weiterkommen?

Theoretisch ist es möglich, denn somit würde Österreich den dritten Platz in der Gruppe C einnehmen (wenn Nordmazedonien im nächsten Spiel gegen die Niederlande verliert oder unentschieden spielt). Ins Achtelfinale kommen vier der besten Gruppendritten.

Wett Tipps heute