Wenn du alles glaubst, was die Medien heutzutage schreiben ist der moderne Fußball zu einem reinen Geldgeschäft geworden. Jedoch schauen sich richtige Fans gerne noch ein schönes Spiel an um gut unterhalten zu werden.

Damit das geschehen kann, möchten wir Spieler sehen, die uns mit ihrer Magie auf dem Platz begeistern. Dafür vertrauen wir auf Spieler, wie zum Beispiel die hier in dem Artikel vorgestellten 10 Besten, dem Spiel das gewisse Extra zu verleihen. Was braucht es also um der beste Fußballer der Welt zu werden?

Wir reden hier nicht von den Männern die nur eine Nummer trugen, sondern von den Machern, den Zauberern, die das scheinbar Unmögliche möglich machen.

Wie bei jeder Top 10 gibt es hier auch natürlich Spieler, die nicht erwähnt werden obwohl sie es mit Sicherheit verdient hätten.

Pelé ist einer dieser Spieler, der es wahrscheinlich der Meinung nach vieler verdient hätte. Aber trotz seines atemberaubenden Talents ist er nicht die Art von Spieler nach denen wir gesucht haben. Das war keine einfachere Entscheidung.

Auch andere Weltklassespieler wie Roberto Baggio, Kaka, Gheorghe Hagi, Francesco Totti, Preben Elkjær sowie Ruud Gullit zählten unten die Favoriten, jedoch haben wir von Football Whispers für euch hier exklusiv unsere Top 10 zusammengestellt:

10. Dennis Bergkamp

Dennis Bergkamp

Dennis Bergkamp hat Geschichte mit seinem Fuß geschrieben. Er war für den Fußball quasi der Vincent van Gogh der Kunstgeschichte. Nicht viele Spieler vor und nach ihm konnten mit ihm mithalten. Von seiner einzigartigen Kontrolle gegen Argentinien bei dem 1998 World Cup oder bei Filbert Street gegen Leicester City konnte er mit seinen Fähigkeiten überzeugen. Demnach ist Dennis Bergkamp der beste Fussballer der Welt auf dem 10. Platz.

9. Michael Laudrup

Michael Laudrup

Nicht nur war Michael Laudrup ein Teil von Johan Cruyff´s Barcelonas Traumverein, der Däne war sogar die Schlüsselfigur, weshalb er definitiv den Titel „World Class“ Spieler verdient hat. Der beste dänische Spieler aller Zeiten, einer der besten ausländischen Stars der jemals in Spanien gespielt hat – es gibt nicht viele Spieler wie Laudrup einer ist.

Raul, Anders Iniesta und Pep Guardiola haben ihn als besten Spieler aller Zeiten beschrieben. Romario, Hristo Stoichkov und Luis Figo gaben an, dass Michael Laudrup einer der besten Spieler war gegen oder mit sie jemals gespielt haben.

Gesegnet mit einem wahrsinnig schnellen Tempo, war Laudrup genauso talentiert wie elegant. Sein Ballspiel war sehr facettenreich, er konnte fast überall auf dem Feld eingesetzt werden. Seine Pässe waren genauso gut wie die von Michel Platini und seine Technik so gut wie von Bergkamp – der Däne hatte alles was einen guten Spieler ausmacht. Er besaß eine unglaubliches Balance, Weitsicht und Ballkontrolle. Die einzige Kritik an ihm kam von Laudrup selbst. Er sei nicht egoistisch genug gewesen, deshalb hat er nicht so viele Tore schießen können, wie er wollte. Trotzdem ist er für uns der beste Fußballer der Welt.

8. Ronaldinho

Ronaldinho

Gerade als Real Madrid sich David Beckham zusammengetan hat, hat Barcelona ihre Karten auf Paris Saint-Germain´s Ronaldinho gesetzt. Der immer lächelnde Brasilianer hat nicht enttäuscht – auch erst in der beste Fußballer der Welt.

Ronnie war die Brücke zwischen einem Übergangsteam und dem heutigem Power-Verein. Die legendäre Fußarbeit und die Fähigkeit den Ball zu bewegen war etwas was jedermann physikalisch bis dahin für unmöglich hielt. Der Brasilianer war es auch, der es schaffte Real Madrid bei Santiago Bernabeu so zu zerstören, dass die Los Blancos Fans nicht mehr anders konnten als dem Barcelona Spieler zu applaudieren.

Bevor man darüber nachdenken konnte, was wohl das nächste sein würde was Ronaldinho machen wird, hat er es bereits umgesetzt.

Er gewann er mehrere Auszeichnungen als „Spieler des Jahres“, zwei „La Liga“ Titel und die 2005/2006 Champions League. Hätte Ronaldinho in so einem Tempo weiter gespielt, so wäre er mit Sicherheit noch höher in dieser Liste gelandet.

Und obgleich seine Tricks mit der Zeit vielleicht etwas an Glanz verloren haben, sein Lächeln wird immer in den Köpfen der Menschen verankert bleiben.

7. Zico

Zico

Zico war ein Spieler mit einer unschlagbaren Technik, Vision und einer wahrsinnigen Passgenauigkeit – der beste Fußballer der Welt.

Pelé sagte einmal über ihn: „In all den Jahren, war es Zico der mir als nächstes kam“ und gab dem damaligen „Flamengo“ Mann den Spitznamen „Weißer Pelé“.

Er spielte mehr als 800 Mal für den brasilianischen Verein, erzielte 539 Tore und bekannt als der Spieler mit den besten Passgenauigkeit ist er definitiv einer der besten Spieler der 70er und Anfang 80er Jahre.

6. Michel Platini

Michel Platini

Der beste Fußballer der Welt – die FIFA ernannte den Franzosen zu dem sechst besten Spieler aller Zeiten in Ihrer „Spieler des Jahrhundert“ Abstimmung und es ist mehr als verständlich, dass er dreimalige „Ballon d´Or Gewinner diesen Titel mehr als verdient hat.

Michel Platini war einzigartig mit dem Ball an seinem Fuß, er war definitiv einer der besten Spieler seiner Generation. Er war ein Todesschütze, tödlich aus der Ferne und blieb ruhig bei jedem Elfmeter. Er war schnell, hatte die Gabe von allen Plätzen aus anzugreifen und war seinem Gegner immer einen Schritt voraus.

Er war nicht gesegnet mit einer athletischen Figur aber fand trotzdem immer einen Weg um den Gegner zu schlagen.

5. Johan Cruyff

Johan Cruyff

Der Vater des Fußballs, jemand der Fußball in einem Ausmaß beeinflusste wie kein Zweiter. Eine Legende für die Vereine Ajax und Barcelona – er war ein Genie. Der Niederländer, der weltweit bekannt war spielte oftmals über das ganze Feld verteilt und fand sich plötzlich in der Defensive wieder ohne zu wissen, wie er dort gelandet war.

Er spielte über das gesamte Spielfeld, was es unglaublich schwierig für den Gegner machte ihn irgendwo zu platzieren. Ein Albtraum für die einen – eine unglaubliche Freude für die anderen. Wahrscheinlich war er der kreativste Spieler nicht nur seiner Generation sondern aller Zeiten.

Cruyff vereinte alles was ein exzellenter Spieler brauchte: Technik, Schnelligkeit, Weitsicht, Passgenauigkeit und die Gabe seinen Gegner zu schlagen auch wenn es unmöglich schien. Er hatte ein solch taktisches Gefühl und sah Dinge im Spiel wovon andere nicht mal zu träumen wagen. Johan Cruyff – der beste Fußballer der Welt.

4. Alfredo Di Stefano

Alfredo Di Stefano

Eine Legende und ein Pionier seiner Zeit, war Alfredo Di Stefano wahrscheinlich der beste Torschütze aller Zeiten. Pele, Eusebio und John Charles ernannten ihn zum besten Spieler, den sie jemals gesehen haben. Seine 376 Tore und 522 Spiele haben ausgereicht um ihn als einer der besten Fußballs bezeichnen zu lassen. Seine größte Gabe war seine Kreativität.

Real Madrid haben ihn als besten Spieler überhaupt klassifiziert und seine Partnerschaft mit Ferenc Puskas gab den Los Blancos den verdienten Erfolg – sie gewonnen drei European Cups. Der in Argentinien geborene Alfredo Di Stefano hatte die spanische Staatsbürgerschaft und gewann zwei Ballon d´Ors und achtmal die spanische Liga. Er ist definitiv auch einer der beste Fußballer der Welt.

3. Zinedine Zidane

Zinedine-Zidane-Real-Madrid-midfielder

Die meisten Bilder die man von Zinedine Zidane im Kopf hat beinhaltet sicherlich das bekannte blaue französische T-Shirt besonders seit dem World Cup 1998. Doch bevor seiner zwei Kopfschüsse im Finale war Zizou eher unauffällig.

Einer seiner besten Auftritte hatte Zinedine mit Les Bleus, aber dies kam viel später erst zustande. Als er in im Jahre 2006 gegen Spanien und Brasilien spielte, war es der 34-jährige, der die Zeit im wahrsten Sinne des Wortes anhielt und ein neues Maß setze für den Fußball.

Eine große Legende für jeden Verein bei dem er bisher spielen durfte. Juventus und Real Madrid sind durch ihn auf ein anderes Fußball-Level gestoßen. Niemand wird je vergessen seinen gigantischen Fallrückzieher vergessen, den Zidane im Finale der UEFA Champions League in Glasgow gegen Bayer Leverkusen vollzog. Der beste Fußballer der Welt.

2. Diego Maradona

Diego Maradona

Deine Ansichten über Diego Maradona werden wahrscheinlich von deinem Alter und deiner Nationalität abhängen. Der Bösewicht von England, seine Aufführung gegen die Three Lions machen ihm zu einem Kulthelden in seiner Heimatstadt Buenos Aires.

Seine dickliche Figur machte ihn zu einem Albtraum seiner Gegner, denn es war fast unmöglich ihn anzuhalten, wenn er erst einmal an Fahrt gewonnen hatte- Er war gesegnet mit einer niedrigen Punkt der Erdanziehungskraft, er konnte somit zwischen vielen Spielern gleichzeitig hin und her huschen.

Er schien als hätte er den World Cup 1986 im Alleingang gewonnen, denn es fühlte sich so an als hätte er die gegnerische Mannschaft nahezu alleine bezwungen. Seine besten Fähigkeiten waren sein Dribbeln, seine magnetische Art den Fußball an seinem Fuß zu halten und seine Beschleunigung die fast übernatürlich wirkte.

Eine Legende für Barcelona, Boca Juniors sowie Napoli muss er auf jeden Fall als einer der besten Fußballer in der gesamten Geschichte des Fußballs angesehen werden und nicht nur in den Top 10 vertreten sein. Diego Maradona – der beste Fußballer der Welt.

1 Lionel Messi

Lionel Messi

Bester Fußballer der Welt! Nicht viele würden den kleinen argentinischen Zauberer über den großen Spieler Diego setzen, aber manchmal verblendet Nostalgie und die großen Spieler der Geschichte vielleicht doch ein wenig die Sinne.

In 20 bis 30 Jahren, wird wahrscheinlich niemand mehr mit den Augenlidern zucken wenn Lionel Messi als der größte, kreativste Stürmer der Geschichte genannt wird.

Messi hat Barcelonas Rekorde noch einmal neugeschrieben, was erstaunlich ist wenn man sich anschaut welche großartigen Spieler bereits vor ihm waren. Jedoch wurde er mit nur 24 Jahren Barcelonas Top Torschütze aller Zeiten.

Und was vielleicht noch mehr bewundernswert ist, hält er den Rekord des hilfreichsten Spieler aller Zeiten bei „La Liga“. Während er nämlich alles darum geben wird ein Tor zu erzielen, schaut er trotzdem noch aufs Team.

Mit acht Liga Titeln, vier Champions League Medaillen, fünf Ballon d´Ors und mehr Rekorden als Madonna, ist es fast schon beängstigend, dass er erst 30 Jahre alt ist. Es wird also noch mehr von dem kleinen Zauberer zu erwarten sein. Für uns ist er der aller- beste Fußballer der Welt.

Spieler